Törn A

SERENA wird aus ihrem Winterschlaf geholt und so beginnen wir den Törn mit dem Abslippen vom Trockendock der Roussakis Marina in Malagari auf der Insel Samos in der Vathi-Bucht. Gleich am ersten Tag setzen wir Kurs ab in die Emborio-Bucht an der SE-Küste der Insel Chios, wo wir vor Anker gehen.

Am zweiten Tag lassen wir es etwas langsamer angehen. Wir segeln zur etwa 15 sm entfernten Marina Chios. Dort liegt man sicher und ruhig.

Windmühlen vor Chios

Die Insel Inousses ist unser nächsten Ziel. An der S-Küste nahe dem Hafen Mandraki warten schon die ersten Badestrände auf uns. Auch gibt es ein nautisches Museum zu besichtigen.

Und schon hüpfen wir zur dritten Insel, Lesbos. Wir steuern Plomari an und machen im dortigen Hafen fest. Da gönnen wir uns nach dem über 30 sm langen Schlag einen Landtag evtl. mit einer Exkursion mit einem Mietauto.

Marina Plomari auf Lesbos

Von Plomari geht´s wieter N-wärts zur „Hauptstadt“ der Insel Mytilini. Hier endet der erste Törn. Lesbos verfügt über einen Internationalen Airport mit Direktflügen nach München etc. Für Crewmitglieder, die ihren Segelhunger noch nicht gestillt haben, bietet sich der nächste Törn zur Insel Limnos an.