Törn D

Törn D  15.06. – 28.06.
Zakynthos > KalamataKlick 

Ausgangspunt ist die Marina Zykynthos unweit des internationalen Flughafens.  Wir segeln  im Ionischen Meer entlang der W-Küste des Peloponnes in den Messinischen Golf bis  nach Kalamata, ohne Kreuz ca. 130 sm.

Der Routenverlauf: Zakynthos > Katakolon > Kyparissia > Marathopoli > Pylos > Methoni > Koroni > Kalamata

Am ersten Tag der Seereise ist die Überfahrt von der Insel Zakynthos nach Katakolon geplant. In dem kleinen Hafen legen häufig Kreuzfahrtschiffe an, um den Passagieren einen Besuch der antiken Stätte Olympia zu ermöglichen. Auch wir werden uns diese Sehenswürdigkeit zu Gemüte führen. Jetzt gibt es vom Hafen zur Stätte eine direkte S-Bahnverbindung.

Nach einem 30sm langen Schlag kommen wir in Kyparissia an. Der Ort bietet wenig, lädt aber wegen des nahe am Hafen gelegenen Sandstrandes zum Verweilen ein.

Kyparissia von See

Marathopoli, der nächste Hafen, ist bekannt für seinen Fischfang. In einem der vielen Fischtavernen sollte man unbedignt Einkehr halten.

Marathopoli mit Hafen

Ein Aquädukt in Pylos aus der osmanischen Zeit zu besichtigen werden wir uns nicht entgehen lassen.

Auch in Methoni bestünde die Möglichkeit ein venezianisches Kastell zu besichtigen. Der Hafen, der zu einer riesigen Festungsanlage gehört, zählt mit seinen Sandstränden zu den schönsten Häfen der W-Küste des Peloponnes.

Mit dem nächsten Schlag segeln wir 16 sm nach Koroni. Zur Besichtigung erwartet uns ein sehr gut erhaltenes venezianisches Fort. Darüber hat die Stadt einige schöne alte Häuser zu bieten.

Nach etwa 120 sm im Kielwasser machen wir in unserem Zielhafen Kalamata fest.

Der internationale Flughafen Kalamata ist Luftlinie nur 9 km entfernt.